Änderungen im 3D-Secure-Verfahren

Noch mehr Sicherheit bei Zahlungen mit Kreditkarte im Internet

 

Mit dem 3D-Secure Verfahren bieten wir Ihnen bereits heute eine Möglichkeit, Zahlungen im Internet auf höchstem Sicherheitsniveau durchzuführen.

Europaweit einheitliche Regelungen für Zahlungen im Internethandel, machen eine Anpassung des 3D-Secure-Verfahrens zum 01.03.2017 notwendig.

Alle Nutzer des 3D-Secure-Verfahrens wurden deshalb zum 24.01.2017 angeschrieben und über die notwendigen Änderungen informiert.

 

FAQ-Liste

Mit der nachfolgenden FAQ-Liste möchten wir Ihnen bei der Umstellung helfen.

Ich nutze das SMS-TAN-Verfahren. Was muss ich tun, um auch weiterhin mit meiner Kreditkarte im Internet bezahlen zu können?

Um das 3D-Secure-Verfahren weiterhin nutzen zu können, müssen Sie sich ab dem 28.02.2017 in der Benutzerverwaltung eine Sicherheitsfrage hinterlegen. Alternativ können Sie auf die VR-SecureCARD App wechseln.

Mir ist nicht bekannt, mit welchem Verfahren ich mich registriert habe. Wer kann mir helfen?

Wenden Sie sich gerne an die Kollegen der EBL-Abteilung unter 04621/388-83 oder direkt an Ihren Berater.

Im Anschreiben ist ein zweites Schreiben erwähnt. Muss ich auf dieses warten?

Das zweite Schreiben erhalten Sie nur, wenn Sie in der Vergangenheit die Registrierung angestoßen, aber diese nicht durch die Eingabe eines Aktivierungscodes abgeschlossen haben.

Tätigen Sie bereits aktiv mit dem Verfahren Transaktionen (d.h. Sie haben schon öfter eine SMS bei Kreditkartenzahlungen im Internet erhalten), erhalten Sie kein Anschreiben. Dann müssen Sie ab dem 28. Februar 2017 über die Benutzerverwaltung eine Sicherheitsfrage hinterlegen.

Sind Sie unsicher, wenden Sie sich gern an Ihren Berater oder die Kollegen der EBL-Abteilung.

Ich musste bislang nur ein Passwort eingeben um meine Zahlungen auszuführen. Was ist zu tun?

Hierbei handelt es sich um ein älteres Verfahren mit dem sogenannten statischen Passwort.

 Aus Sicht von aktuellen Sicherheitsanforderungen sind statische Passwortverfahren nicht mehr zeitgemäß und künftig auch nicht mehr für die Freigabe von Zahlungen im Internet zulässig.

Daher können wir Ihnen dieses Verfahren ab dem 01.03.2017 nicht mehr zur Verfügung stellen.

Um auch weiterhin mit Ihrer Kreditkarte und 3D-Secure zu bezahlen, registrieren Sie sich für eines der beiden anderen Verfahren. Sie haben dabei die Wahl, ob sie 3D-Secure künftig per SMS-TAN-Verfahren mit Sicherheitsfrage oder mit Ihrem Smartphone und der VR-SecureCARD App nutzen möchten.

Mir wird angezeigt, dass mein Benutzerkonto gesperrt ist. Was kann ich tun?

Sie haben bei Ihrer Anmeldung eine falsche Angabe gemacht und haben Ihre Kreditkarte für 3D-Secure gesperrt.

Bitte wenden Sie sich unter der Rufnummer 04621/388-83 an uns.

Ich habe bereits einmal mit 3D-Secure gezahlt, konnte danach aber das Verfahren nicht mehr nutzen. Woran liegt das?

Häufig finden Registrierungen zu 3D-Secure während eines Einkaufes statt. Dadurch ist es möglich, einmalig im Internet zu zahlen. Innerhalb weniger Tage wird dann ein Schreiben mit einem Aktivierungscode versendet, der über die Benutzerverwaltung einzugeben ist. Hierdurch wird die Registrierung abgeschlossen und 3D-Secure steht uneingeschränkt zur Verfügung.

Wird die Registrierung nicht durch Eingabe des Aktivierungscodes abgeschlossen, können keine weiteren Zahlungen mittels Kreditkarte und 3D-Secure autorisiert werden.

In unserem Schreiben finden Sie dies unter dem Punkt 1. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, die Registrierung abzuschließen, werden wir Ihnen Ende Februar einen neuen Aktivierungscode zusenden. Durch Eingabe des neuen Aktivierungscodes in der Benutzerverwaltung schließen Sie die Registrierung ab.

Was ist der Unterschied zwischen SMS-TAN-Verfahren und der VR-SecureCARD App?

Beim SMS-TAN-Verfahren hinterlegen Sie Ihre Handynummer und bekommen eine SMS mit einer Transaktionsnummer. Die Transaktionsnummer, sowie die ab dem 28. Februar zu hinterlegene Sicherheitsfrage benötigen Sie, um eine Zahlung zu verifizieren.

Bei der VR-SecureCARD App erhalten Sie die TAN (statt per SMS) über die App. Zum Öffnen der App geben Sie jedes Mal Ihr hierfür vergebenes Zugangskennwort ein.

Wie erfolgt die Einrichtung der VR-SecureCARD App?

  • Bitte installieren Sie die VR-SecureCARD App über den Google Playstore bzw. über den App Store.
  • Richten Sie die App mit einem persönlichen Zugangskennwort ein.
  • Nach dem Einrichten der App erhalten Sie eine virtuelle Handynummer.
  • Diese virtuelle Handynummer hinterlegen Sie im Registrierungsprozess bei 3D-Secure oder über die Benutzerverwaltung, wenn Sie bereits registriert sind (s. Punkt "Wie ändere ich mein Verfahren auf die VR-SecureCARD App?").
  • Ihre TAN wird dann zukünftig in der App angezeigt.

Wie ändere ich mein Verfahren auf die VR-SecureCARD App, wenn ich bereits für das SMS-TAN-Verfahren angemeldet bin?

Zunächst müssen Sie sich die VR-SecureCARD App aus Ihrem Appstore herunterladen. Sie vergeben ein Zugangskennwort für die App und bekommen daraufhin eine virtuelle Handynummer angezeigt.

Nun melden Sie sich mit Ihrer Kreditkartennummer in der Benutzerverwaltung an. Anschließend müssen Sie ihre persönliche Handynummer gegen die virtuelle Handynummer Ihrer VR-SecureCARD App austauschen.

Ich nutze bereits die VR-SecureCARD App. Gibt es auch Änderungen für mich?

Für Sie ändern sich lediglich die Sonderbedingungen. Die Änderungen werden für Sie nach Ablauf von vier Wochen ab dem Tag des Zugangs unseres Schreibens wirksam, spätestens aber zum 01.03.2017. Falls Sie dies nicht wünschen, können Sie Ihr Benutzerkonto in der Benutzerverwaltung löschen. Danach sind allerdings keine Zahlungen über 3D-Secure mehr möglich.